Obergrafendorf, Tagesheim für behinderte Menschen

150
150.jpg
Auf Initiative einer lokalen Elterngruppe wurde die Caritas St. Pölten mit der Realisierung der Behinderteneinrichtung beauftragt und führte einen geladenen Architektenwettbewerb durch. Das Projekt versucht, mit den Naturmaterialien der Besonderheit („Andersartigkeit ist ein positiver Wert“) der Nutzer zu entsprechen. das Projekt liegt an der Schnittstelle zwischen einem Wohngebiet und einem Gewerbegebiet. Das Projekt befindet sich anschließend an das Wohngebiet die Tageswohnstätte (Schwerbehinderte) und auf der anderen Seite befinden sich die Werkstätten. Dazwischen liegt der zweigeschossige Gemeinschaftsraum (mit den Einrichtungen der Betreuer im Galeriegeschoß). Neben guter Wärmebewahrung (Dämmung, Details, Luftdichtigkeit, kompakter Baukörper) verfügt das Projekt über eine Warmwassersolaranlage und eine kontrollierte Lüftungsanlage. Gute Rahmenbedingungen von Seiten des Bauträgers (Gesamtbeauftragung des Architekten) ermöglichten eine rasche Realisierung (1,5 Jahre vom Wettbewerb bis Bezug).
Projektnummer :150
Status :Bauten
Link :www.reinberg.net/150
Bauherr :Caritas der Diözese St. Pölten
Planung :Architekt Georg W. Reinberg, Architekturbüro Reinberg GesmbH
MitarbeiterInnen :Martin Presich
Ort :Obergrafendorf, Niederösterreich
Typ :Neubau
Funktion :Wohnhaus, Krankenhaus
Eigenschaften :Passive Solarnutzung, Aktive Solarnutzung, Klima-aktiv Haus, Niedrigenergie Haus
Wettbewerb :2002
Planungsbeginn :2002
Baubeginn :2003
Fertigstellung :2003
Gründstück :1563 m2
Nutzfläche :1100 m2
Umbauter Raum :4600 m3
Wohnfläche :756 m2
Baukosten :1038000
Kosten per m2 :938