Jois II, zweite Baustufe, 10 WE

161
jois_kam__01.jpg
Die neu zu errichtenden Gebäude orientieren sich in Konstruktion, Material und Erscheinungsbild am Bestand. Zwei Grundrisstypen werden ausgeführt; ein größerer L-förmiger Typ (5 Bauwerke) und ein kleinerer Haustyp (6 Bauwerke), wie bereits realisiert. Die größeren L- förmigen Objekte öffnen sich nach Süden bzw. Westen. Diese Typen besitzen kleine Vordächer und sind mit außen liegenden Jalousien ausgestattet. Die Häuser sind auf einer Insel gruppiert, die von einer neu zu schaffenden Wasserfläche umgeben ist. Dieses Becken ist über die bestehenden Wasserflächen und dem bestehenden Kanal mit dem offenen See verbunden. Die Gebäude werden als frei stehende, eingeschossige Objekte errichtet. Ein minimaler Einfluss auf die unmittelbare Umwelt wird unter anderem durch einen minimierten Energieverbrauch der Anlage erreicht: Die Orientierung nach Süden zur optimalen Solarnutzung in Verbindung mit Speichermasse im Gebäudeinneren reduziert den Heizenergiebedarf. Sommerlicher Überhitzungsschutz wird konstruktiv bzw. über die außen liegenden Jalousien erreicht. Sämtliche Anbauten, Brücken, Stege, Stiegen, Terrassen sind wie die Gebäude selbst aus Holzwerksoffen gefertigt. Alle der Witterung ausgesetzten Holzoberflächen ergrauen mit der Zeit, wodurch sich die Bauwerke der Umgebung anpassen.
Projektnummer :161
Status :Bauten
Link :www.reinberg.net/161
Bauherr :UBM Seevillen Errichtungs-GmbH, Absberggasse 47, 1
Planung :Architekt Georg W. Reinberg, Architekturbüro Reinberg GesmbH
Ort :Jois, Niederösterreich
Typ :Neubau
Funktion :Einfamilienhaus, Wohnhaus
Eigenschaften :Holzbau
Planungsbeginn :2006
Gründstück :4990 m2
Nutzfläche :990 m2