Thürnlhofstraße, Wohnhausanlage mit 80 WE

175
t1.jpg
Der Bauträgerwettbewerb wurde mit besonderem Schwerpunkt einer umweltfreundlichen Bauführung veranstaltet. Das Projekt ist Teil (Süd-Ost-Eck) einer großen Blockrandbebauung, für die der Wettbewerb gleichzeitig durchgeführt wurde und deren Bauführung gleichzeitig erfolgt. Entsprechend diesem Programm erfolgt ein geringst möglicher Erdaushub (PKW-Stellplätze teilweise im Freien) und es erfolgt der Zugang über eine Fuge zwischen zwei Baukörpern, die eine Baustellenzufahrt mit der Straßenbahn erlaubt (hätte). Zwei Baukörper sind entsprechend ihren städtebaulichen Besonderheiten entworfen: einer wird im Norden erschlossen und seine Maisonetten öffnen sich über eine vollständig verglaste Südfassade in die attraktive Landschaft. Der ost-west-gerichtete Baukörper ist über einen Mittelgang erschlossen. Die Ost-West „Lochfassade“ kann auf Balkone hinaus durchschritten werden. Die Westfassade ist leicht nach Süden verschwenkt (Ausblick), großzügig verglast und hat durchgehende Balkone. Die gesamte Vertikalerschließung erfolgt über ein gemeinsames Stiegenhaus mit Gemeinschaftsräumen (Fährräder, Müll, etc.) am Beginn und Gemeinschaftsräumen (Dachterrasse, Waschküche, etc.) am Ende.
Projektnummer :175
Status :Bauten
Link :www.reinberg.net/175
Bauherr :GEWOG
Planung :Architekt Georg W. Reinberg, Peter Thalbauer
MitarbeiterInnen :Peter Thalbauer
Ort :Thürnlhofstraße, Wien
Typ :Neubau
Funktion :Wohnhaus
Eigenschaften :Photovoltaik
Wettbewerb :2003
Planungsbeginn :2004
Baubeginn :2005
Fertigstellung :2006
Gründstück :2338 m2
Nutzfläche :6090 m2