Gemeindezentrum Eichgraben

204
eichgraben.jpg
Da der Ort über kein naturräumliches oder städtisches Zentrum verfügt, muss dieses neu formuliert werden: Der Neubau selbst ist in diesem Projekt der Rahmen für den neuen Rathausplatz und gibt dem Zentrum die „Fassung“. Ein klar definierter Baukörper schafft innerhalb der unstrukturierten Bauten der Umgebung einen ruhigen Schwerpunkt, der sich zu den umgebenden Bauten hin eindeutig definiert und dem Ort einen neuen Orientierungspunkt gibt. Dieser Bau erhält seine städtebauliche Kraft und Bedeutung aus seiner klaren Konfiguration und seiner starken Horizontalität (als Ruhepol zur hügeligen Umgebung). Gleichzeitig versucht er nicht die umgebenden, altbekannten Bauten zu überragen und zu verdecken. Der Bau versteht sich als Schwerpunkt zwischen den für den Ort wichtigen Einrichtungen wie Bahnhof, Schule, Kirche, aber auch weiter entfernteren Einrichtungen wie Gasthäusern, der Apotheke, Arztpraxen, Feuerwehr, etc. Die geschlossene Bauform ermöglicht eine Konzentration und gibt dem neuen Zentrum die Kraft, um wirklich als Mittelpunkt der heterogenen Bebauung und des vielfältigen Geländes zu wirken. Die Aula im Inneren des Gebäudes versteht sich als überblickbarer, ruhiger Marktplatz, der – dank des flexiblen Daches – ganzjährig genutzt werden kann. Vom inneren Zentrum (Aula) ausgehend setzt sich der Platz ins Äußere fort: südlich entsteht eine Aussichtsplattform mit grüner Umgebung, nördlich erfolgt die Anbindung an die Kirchengasse und zur Kirche hin ergibt sich eine Terrasse. Dem neuen Zentrum mit dem Rathaus wird sowohl in der Nutzung als auch in seiner Architektur ein Komplementärbau auf der benachbarten Liegenschaft beigestellt. Hier soll ein Einkaufszentrum mit ergänzenden Einrichtungen wie Fitnessstudio, Ärztepraxen etc. die Besucherfrequenz insgesamt erhöhen und der Besuch eines der beiden neuen Gebäude soll jeweils durch die Nähe des zweiten attraktiver werden. Die Architektur baut auf einem einfachen Tragprinzip und modularen Fertigteilen (Kostenvorteil/Flexibilität) auf.
Projektnummer :204
Status :Projekte
Link :www.reinberg.net/204
Bauherr :Gemeinde
Planung :Architekt Georg W. Reinberg, Architekturbüro Reinberg GesmbH
MitarbeiterInnen :Rudolf Lesnak
Ort :Eichgraben, Niederösterreich
Typ :Neubau
Funktion :Bürogebäude, Öffentliche Bauten
Eigenschaften :Photovoltaik, Kollektor, Wärmerückgewinnung, Holzbau, Passive Solarnutzung, Passivhaus
Wettbewerb :11/2006