Haus L.

288
p7180098.jpg
Eine junge Familie hat in Wien ein Einfamilienhaus geerbt. Es war für den Bedarf und entsprechend den Bebauungsbestimmungen zu groß. Daher wurde das Dachgeschoß abgebrochen, das mittlere Geschoß zum Schlafgeschoß umgebaut. Das Erdgeschoß liegt halbseitig im Hang. Hier wurde das stillgelegte Hallenbad zum nach Süden hin offenen Wohngeschoß umgebaut. Das Gebäude ist hoch wärmegedämmt und mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Thermische Kollektoren (17m²) sind in die Südfassade integriert. Der Speicher fasst 1.250 Liter. Am Dach sind Anschlüsse für eine PV-Anlage installiert. Eine Wärmepumpe versorgt das Gebäude zusätzlich mit Wärme, die dem Erdreich über 2 Bohrungen (je 100m tief) entzogen wird.
Projektnummer :288
Status :Bauten
Link :www.reinberg.net/288
Bauherr :Privat
Planung :Architekt Georg W. Reinberg
MitarbeiterInnen :Martha Enriquez-Reinberg, Lucie Kosíková Weissová, Martin Presich
Ort :Wien 18, Wien
Typ :Zubau, Sanierung
Funktion :Einfamilienhaus
Eigenschaften :Kollektor, Passive Solarnutzung, Passivhaus, Umweltfreundliche Bauführung
Planungsbeginn :2013
Baubeginn :2015
Fertigstellung :2016
Gründstück :1563 m2
Nutzfläche :91 m2
Umbauter Raum :2097 m3