Altes Gaswerk Aufseherhaus Leopoldau, Sanierung

329
329.pub_200_eg.jpg

Das Gebäude befindet sich im Eingangsbereich im Gebäude des ehemaligen Gaswerk Leopoldau. Es steht unter Denkmalschutz und wird saniert. Die Wohnungen werden neu organisiert und das Dach wird ausgebaut. Nordseitig erhält das Gebäude einen Lift.

Die Wohnungen des Wohnhauses werden saniert und umgebaut, es werden barrierefrei anpassbare Bäder und WC eingebaut. Das Dachgeschoß wird ausgebaut. Die östlichen Gangtoiletten werden abgebrochen und es wird ein Personenlift errichtet der alle Geschosse barrierefrei erschließt. Der Dachstuhl bleibt aus Gründen des Denkmalschutzes soweit wie möglich erhalten. Die Dachhaut wird im Bereich der bestehenden Eternitdeckung angehoben um eine Hinterlüftungsebene herzustellen. Die Sparren und tragenden Teile des Pfettendachstuhls werden verstärkt und der Zwischenraum gedämmt.

Ziel der Sanierung ist es möglichst viel vom Bestand zu erhalten und die Umbaumaßnahmen so minimal wie möglich zu halten. Dies betrifft insbesondere Fenster, Dach und Fassadensanierung.

 

Energiekonzept

Die Wohnungen werden mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet.


Projektnummer :329
Status :In Planung
Link :www.reinberg.net/329
Bauherr :GESIBA
Planung :Architekt Georg W. Reinberg, 2014-2017
MitarbeiterInnen :Hassan Taghian, , Heike Schütz
Ort :1210 Wien, Wien
Typ :Sanierung
Funktion :Sozialer Wohnbau
Planungsbeginn :2014
Gründstück :4109 m2
Nutzfläche :1155 m2