Müllnermaisgasse, Kommunaler Wohnbau der Stadt Wien, 90 WE

54
54.jpg
Das Grundstück ist Teil eines größeren Stadterweiterungsgebietes. Südlich liegt ein attraktives Erholungsgebiet (Donauauen), östlich eine Reihenhaussiedlung der Zwischenkriegszeit und ein kleiner Park, westlich ein landwirtschaftlich genutztes Grüngebiet und im Norden schließen höhere (5 bis 6 Geschosse) – damals im Planungsstadium befindliche – Wohnbauten an. Der Entwurf ist Teil eines städtischen Erweiterungsgebietes. Er vermittelt zwischen einer Zeilenbebauung (aus der Zwischenkriegszeit) im Süden und den höheren Bauten im Norden (5 Geschoße) mittels einer Reihenbebauung, die im Norden durch einen 5geschossigen Riegel abgeschlossen wird. Quer zu diesen Zeilen wurde die Müllnermaisgasse in die Mitte der Anlage verlegt, um für alle Wohnungen direkten Zugang in das westliche bzw. östliche Grüngebiet zu geben und um eine direkte Verbindung der nördlichen Wohngebiete zum südlichen Erholungsgebiet zu geben. Der nördliche Teil der Anlage an der Wulzendorferstraße überquert die Müllnermaisgasse. Alle Bauten sind nach Süden zur Sonne orientiert (passive Solarnutzung) und vermeiden durch die Bauform eine Beschattung der jeweils nördlich liegenden Bauten. Jede Reihenhauswohnung verfügt über einen Wintergarten. Alle Wohnungen sind über nördliche Pufferräume erschlossen und zoniert (Pufferraum, Serviceteil im Norden, Wohnräume nach Süden und südliche Wintersonnensammel- und sommerliche Beschattungszone. An einem zentralen Platz befindet sich ein Flugdach als Ort der Kommunikationszone, aber auch als Müllsammelstelle.
Projektnummer :54
Status :Bauten
Link :www.reinberg.net/54
Planung :Architekt Georg W. Reinberg, Architekt Georg W. Reinberg
MitarbeiterInnen :Georg W. Reinberg
Ort :Wien 22, Wien
Typ :Neubau
Funktion :Wohnhaus, Sozialer Wohnbau
Eigenschaften :Photovoltaik
Planungsbeginn :1992
Baubeginn :1998
Fertigstellung :2000
Gründstück :11514 m2
Nutzfläche :8516 m2