Städtebauliches Planungsgutachten

69
wienerberg-skizze.jpg
Der Höhenrücken des Wienerberges ist städtebaulich als „Stadtkante“ interpretiert. Die charakteristische Signifikanz dieser Stadtkante bedingt sowohl die weitestgehende Freihaltung der Südabhänge des Wienerberges von Bebauung als auch eine präzise Interpretation der Bebauungsränder. In diesem Sinne werden folgende Bebauungselemente vorgeschlagen: Im Norden der Liegenschaft ist eine in O-W-Richtung gelagerte, scheibenartige Bebauung von größtmöglicher Dichte situiert, die als „Stadtmaschine“ unterschiedliche Nutzungen in sich versammelt. Gemeinsam mit dem westlichsten Teil des Business Park Vienna bildet dieses Bauwerk eine klare räumliche Fassung der solitären Architekturen der WGKK. Gleichzeitig bestätigt dieser Baukörper die Stadtkante. Integrierte schlanke Türme leisten einen weiteren Beitrag zur Inszenierung der Stadtsilhouette. Südlich wird dieser riegelartigen „Stadtmaschine“ ein nahezu quadratisches Bebauungsfeld vorgelagert, das gleichsam aus der natürlichen Topographie herausgestanzt als „exterritoriales Feld“ interpretiert wird. Artifiziell wie die Windrose eines Schiffskompasses wird diese Ebene innerhalb der bewegten Topographie des Wienerberges perfekt eben und horizontal ausgebildet. Die Schnittkanten zum gewachsenen Terrain werden gestalterisch thematisiert – das Bebauungsfeld zur land-art. Auf diesem „exterritorialen Feld“ wird eine Bebauungsstruktur bewußter Eigenständigkeit entwickelt, deren Gesetzlichkeiten sich vor allem aus präzisen Beziehungen zur Sonne herleiten. Vom Süden her gesehen bleibt diese Bebauung fast unsichtbar – von Norden gesehen erscheint sie als begrünter Bestandteil des Landschaftsraums. Die verbleibende Fläche im Osten der Liegenschaft wird als Park gestaltet und versammelt die sie umgebenden, heterogenen Bebauungen um eine gemeinsame grüne Mitte. In Verlängerung der „Passage“ des Business Park Vienna wird eine Hauptfußwegverbindung in den Grünraum des Wienerberggeländes vorgeschlagen, an die alle Bebauungen und Nutzungen direkt angebunden werden.
Projektnummer :69
Status :Projekte
Link :www.reinberg.net/69
Planung :Architekt Georg W. Reinberg, Architekturbüro Reinberg GesmbH
Ort :Wienerberg City, Wien
Typ :Neubau
Funktion :Wohnhaus, Bürogebäude, Schule, Altersheim
Planungsbeginn :1995
Gründstück :63300 m2